Was passiert künftig eigentlich unter der neuen Rienecker Brücke?