Steuerkreissitzung der LAG beschließt Projekte für den Sinngrund

Der Fahrstuhl“ wird zum neuen Sinngrundexpress und sechs geplante Maßnahmen und Aktionen im Bereich des Bürgerengagements können sich über eine finanzielle Unterstützung freuen.
Der Steuerkreis der LAG Spessart hat auf seiner Sitzung am Dienstag den 23.05.2017 im Feuerwehrhaus Kleinkahl die nächsten Entscheidungen getroffen. Durch den Beschluss des regional bedeutsamen und innovativen LEADER-Projektes „Der FAHRSTUHL – Sinngrundexpress“ fließen rund 15.863 € EU-Fördermittel in die Region. Desweiteren haben die Mitglieder des Steuerkreises beschlossen, dass die Projekte „Erweiterung der Burglandschaft in der LAG Spessart“ und „Entwicklung und pilothafte Umsetzung eines touristischen Gesamtkonzeptes Burglandschaft“ des Projektträgers Burglandschaft e.V. im Umlaufverfahren zu beschließen. Dies gibt dem Projektträger noch etwas Zeit an den Details des Projektes zu arbeiten. Auch über die Vergabe der finanziellen Unterstützung im Rahmen des 1. Förderaufrufes zum LEADER-Projekt „Unterstützung Bürgerengagement“ für Einzelmaßnahmen und Aktionen von Vereinen und Organisationen aus der Region hat der Steuerkreis entschieden.
Das LEADER-Projekt „Der FAHRSTUHL – Sinngrundexpress“ der Sinngrundallianz e.V. basiert auf den Grundzügen des Trampens und soll eine Ergänzung und somit eine Verbesserung des öffentlichen Nahverkehrs im Sinngrund und im LAG-Gebiet bewirken. Der FAHRSTUHL dient als Mitnahmepunkt und im Rahmen des Projektes werden 29 dieser Mitnahmepunkte entstehen, wovon 12 als mobile Stühle für besondere Anlässe wie Veranstaltungen aufgestellt werden können. Die aufgestellten Stühle in den beteiligten Gemeinden des Sinngrundes dienen dabei zur Kontaktaufnahme für Fahrer und Beifahrer, die eine nicht gewerbliche Fahrgemeinschaft bilden möchten. Dies schafft eine regionale Identität und verstärkt das regionale Miteinander im Projektgebiet. Unterstütz wird das Projekt durch eine begleitende Öffentlichkeitsarbeit, die unter anderem aus einer Auftaktveranstaltung, Aufklebern, Flyern, Postern, Aktionstagen und einer Website besteht.
Im Rahmen des 1. Förderaufrufes zum LEADER-Projekt „Unterstützung Bürgerengagement“ waren bis zum 30.04.2017 Vereine und Organisationen aus dem Gebiet der LAG Spessart aufgerufen, sich um einen Fördertopf von 5.000 € mit ihren geplanten Maßnahmen und Aktionen zu bewerben. Dabei standen für die Vereine und ihre Projektideen maximal 1.000 € zur Verfügung. Der 1. Förderaufruf stieß auf große Resonanz und bis zum Stichtag des 30.4.2017 gingen 15 Anfragen bei der LAG Spessart ein. Aus diesen 15 Anfragen musste der Steuerkreis dann anhand von objektiven und transparenten Auswahlkriterien entscheiden, welche dieser Einzelmaßnahmen und Aktionen mehr zum Erreichen der Handlungsziele der Lokalen Entwicklungsstrategie (LES) der LAG Spessart beitragen. Die 5.000 € werden nach dem Stand des Rankings und der Entscheidungskriterien auf folgende sechs Einzelmaßnahmen/Aktionen verteilt:
- Lebensräume des Spessarts entdecken, erleben, erhalten
- Insektenhotel XXL
- Zirkusprojekt
- Schreibwerkstatt für Kinder und Jugendliche
- Grillstelle am Mainstrand (Wohlfühlanlage)
- Schutzhütte Saaleufer
Der 2. Förderaufruf im Rahmen des LEADER-Projektes „Unterstützung Bürgerengagement“ wird Ende des Jahres 2017 starten.
Alle Unterlagen und genaueren Informationen zu den Projekten sowie zu LEADER und der LAG Spessart sind auf der Homepage der LAG Spessart unter www.lag-spessart.de aufrufbar.

 

Pressedienst LAG Spessart e.V.
Herausgeber:
LAG Spessart e.V., Frankfurter Straße 4, 97737 Gemünden am Main
Telefon: 09351- 9960432, info@lag-spessart.de
www.lag-spessart.de
Das LAG-Management Spessart wird gefördert durch das Bayerische Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten und den
Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER)