4. Regionalkonferenz für Mainfranken

Teilnahme der Sinngrundallianz an der 4. Regionalkonferenz Mainfranken in Lohr, mit dem Handlungsfeld "Soziale Dorfentwicklung". Hier wurden Projekte aus den Bereichen gebäudeorientierte Sozialraumentwicklung, nachbarschaftsbasierte Assistenzsysteme und Mobilitätshilfen vorgestellt.

 


2. Allianzbericht

Unter folgendem Link ist der zweite Allianzbericht ab sofort verfügbar:

2. Allianzbericht

Bei Fragen zu laufenden Projekten, wenden Sie sich bitte an das Allianzmanagement (Büro Toponeo, sinngrundallianz@toponeo.de, Tel. 09356 / 983 99 82).


Vorankündigung Ausschreibung: DER FAHRSTUHL

Mitnahmenetzwerk "Der Fahrstuhl" - Vorankündigung Angebotseinholung

Der Verein Sinngrundallianz e.V. schreibt in Kürze folgende Einzelmaßnahmen zur Umsetzung des LEADER-Projektes "Der Fahrstuhl" aus:

  • Maßnahme 1 - Herstellen und Liefern von 29 Fahrstühlen
  • Maßnahme 2 - Öffentlichkeitsarbeit, einschl. Erstellen eines Corporate Designs, Erarbeiten eines grafischen Layouts für verschiedene Werbemittel (inkl. Druck) sowie den Aufbau einer Homepage

Bei Interesse können Sie ab sofort die Ausschreibungsunterlagen über das Allianzmanagement (Büro Toponeo, sinngrundallianz@toponeo.de, Tel. 09356 / 983 99 82) anfordern.
Die Abgabefrist endet am 15.12.2017, 12 Uhr.


Besichtigung Pflegeeinrichtung

Am 17.11.17 besuchten wir gemeinsam mit dem Gemeinderat Burgsinn, auf Initiative der IB, die Pflegeeinrichtung Am Röderstein in Großrinderfeld.

Artikel Main-Post


2. Aufruf Bürgerengagement LAG - Bewerbt euch!

Bereits beim 1. Aufruf wurde unser Vorschlag Insektenhotel XXL (durch die IST / Tourismusverein Rieneck eingereicht und durchgeführt) mit 1.000 € gefördert.

Durch das LEADER-Projekt „Unterstützung Bürgerengagement“ ermöglicht die LAG Spessart Vereinen und Organisationen aus der Region eine finanzielle Unterstützung von bis zu 1.000 € für geplante Maßnahmen oder Aktionen im Gebiet der LAG Spessart, welche das Ehrenamt und das Bürgerengagement stärken und das kulturelle, soziale, sportliche und ökologische Leben in der Region fördern. Die finanzielle Unterstützung können die Akteure bei der LAG Spessart im Rahmen von jährlichen Förderaufrufen beantragen.

Der 2. Förderaufruf beginnt ab sofort und endet am 28.01.2018.

Weitere Informationen


Erklärfilm "Heimat"

Innenentwicklung in Main-Spessart – Animationsfilm „Heimat“

Was bedeuten die Schlagwörter „Innenentwicklung“ oder „lebendige Ortsmitte“, die in der Regionalentwicklung so häufig verwendet werden? Dieser in Zusammenarbeit von Sinngrundallianz und Regionalmanagement Main-Spessart entstandene Film versucht es zu erklären. Anna aus dem kleinen Dorf „Heimat“ erzählt dazu ihre Geschichte – ein Aufruf, für die Zukunft der kleinen ländlichen Gemeinden aktiv zu werden!

 


Aktionstag "Zukunft Altort" in Burgsinn - 01.10.17 - Programm


mehr lesen

Aktionstag "Zukunft Altort" - Beiträge für Ausstellung im Alten Kino gesucht

Im Rahmen des Aktionstages „Zukunft Altort“ am 1. Oktober wird das Alte Kino in Burgsinn wieder für einen Tag für alle Besucher geöffnet, um als Abschluss der Veranstaltung im nostalgischen Saal einen Film zu zeigen. Zusätzlich soll es eine kleine Ausstellung mit alten Bildern, Zeitungsartikeln, alten Filmpostern und Ihren Erinnerungen an frühere Kinobesuche geben. Hierfür bitten wir alle Bürger des Sinngrunds, uns eventuell vorhandene Fotos vom oder Berichte über das Kino für die Ausstellung zur Verfügung zu stellen. Gern können Sie uns auch Ihre persönlichen Kinoerlebnisse schildern.

 

Sie können Ihre Beiträge bis zum 22.09.2017 im Büro des Allianzmanagements (Toponeo, Fellener Straße 9, Burgsinn) vorbeibringen oder per Email an sinngrundallianz@toponeo.de schicken.

 

Wir freuen uns über Ihren Beitrag!

 


Programm für den Aktionstag "Zukunft Altort"

Am 1. Oktober 2017 findet der Aktionstag "Zukunft Altort" in Burgsinn statt. Zusammen mit dem Regionalmanagement des Landkreises Main-Spessart wurde ein buntes Programm mit Vorträgen, Präsentationen, Beratungen und einer Filmvorführung zusammengestellt. Von 13-17 Uhr haben zahlreiche "belebte Leerstände" wie die Wasserburg, das Alte Kino, die Alte Polizei sowie die Gärtnerei (Kunst im Glashaus) für interessierte Besucher geöffnet.

Weitere Informationen zum Programm finden Sie hier:

 

Download
Flyer Aktionstag "Zukunft Altort"
Folder_Aktionstag_Altort_web.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.7 MB

Aktionstag "Zukunft Altort" - Suchen Sie etwas? Haben Sie etwas anzubieten?

Sie sind auf der Suche nach einem Holzlagerplatz? Oder besitzen ein Wiesengrundstück, dass Sie nicht mehr bewirtschaften können und gern abgeben möchten? Dann füllen Sie am besten den betreffenden Vordruck mit Ihrem Gesuch bzw. Ihrem Angebot aus und geben diesen bis 22.09.2017 bei der VG Burgsinn bzw. der Stadt Rieneck ab. Gern können Sie Ihren Zettel auch direkt bei uns im Büro abgeben oder ihn per Mail schicken.

Die eingegangenen Gesuche und Angebote werden anschließend im Rahmen des Aktionstages "Zukunft Altort" in Form einer Flächenbörse veröffentlicht. Sofern Sie es wünschen, können Sie Ihr Gesuch bzw. Angebot auch anonym aufgeben.

Der Aktionstag findet zusammen mit dem Michaelismarkt am 1. Oktober 2017 in Burgsinn statt. Die Veranstaltung wird gemeinsam mit dem Regionalmanagement des Landkreises Main-Spessart organisiert und beschäftigt sich in verschiedenen Beiträgen mit der Stärkung und dem Erhalt von lebendigen Ortskernen. An diesem Tag können Besucher auch das ein oder andere längst vergessene Gebäude in Burgsinn wiederentdecken. Seien Sie gespannt!

Bei Fragen können Sie sich gern bei uns melden.

 

 

Download
Vordruck - Gesuch/Angebot
Aktionstag_Fragebogen_Suche_Biete.pdf
Adobe Acrobat Dokument 452.9 KB

Bund fördert unseren KINOTREFF zur Integration von Flüchtlingen

Unser Projekt KINOTREFF wird im Rahmen des Bundesprogramms Ländliche Entwicklung (BULE) mit 8.000 € gefördert.

Die 8.000 € entsprechen einer Vollfinanzierung, auf die Sinngrundallianz entfallen somit keine Kosten.

Mit den Mitteln wird es uns ermöglicht eine mobile Kinoausstattung (Leinwand, Beamer etc.) anzuschaffen und den Bewohnern des Sinngrunds ein interkulturelles Kinoprogramm zu bieten. Das Ziel ist es das kulturelle Angebot im Sinngrund zu verbessern und ein gemeinsames Erlebnis von Flüchtlingen und Sinngrundbewohnern zu ermöglichen.


Börgerwochenende im Sinngrund

Am Wochenende vom 1. bis zum 2. Juli gab es gleich drei verschiedene Möglichkeiten den Sinngrundbörger zu genießen.

So wurden beim Schwimmbadfest sowohl Samstag als auch Sonntag die Sinngrundbörger verkauft. Erhältlich war der Burger diesmal in zwei Variationen, dem "Muh-Börger" und dem "Mäh-Burger", mit Rind bzw. Lammfleisch aus der Region. Die Soßen für die "Börger" stammten dieses mal aus der privaten Küche von Heinz Herget aus Burgsinn. Trotz des anhaltenden Regens verkaufte die Sinngrundallianz bereits am Samstag 150 Burger. Die übrigen 50 gingen dann Sonntag noch über die Theke.

 

Auch bei der Nachmittagsbetreuung "Mini-Playbackshow" in Fellen gab es für große und kleine Besucher den Sinngrundbörger in der Variation "A la Kinderbude". Auch hier gingen 50 Burger an den Mann.


mehr lesen

Allianzgrillen am 23.06.2017 in Fellen

Am Freitag den 23. Juni fand in Fellen das 1. offizielle Allianzgrillen der Sinngrundallianz statt. Das Allianzmanagement lud alle Bürger ein, am Fellastrand mit ihnen zu grillen und zu feiern. Grund für das Grillen war das Feiern des 2. Platzes beim Stadtradeln, wo viele Bürger aus dem Sinngrund teilnahmen, sowie die Stärkung des Wir-Gefühls innerhalb des Sinngrunds. Da die meisten Teilnehmer beim Stadtradeln aus  der Gemeinde Fellen stammten, entschloss sich das Allianzmanagement dazu, das Grillen in Fellen zu veranstalten.

Um sich bei allen Besuchern zu bedanken, gab es ein kleines extra Schmankerl: Die ersten 100 Bratwürste sponsorte die Allianz selbst. Und damit die späteren Besucher nicht leer ausgehen musste, legte die Gemeinde Fellen noch einmal 50 kostenlose Bratwürste für alle Besucher oben drauf.

Auch für musikalische Unterhaltung war gesorgt. Die "Maröüder Musikanten" verlegten unter Leitung von Florian Gerhard spontan ihre Musikprobe an den Fellastrand.

Das Allianzmanagement und die beiden Bürgermeister Robert Herold (Burgsinn) und Zita Baur (Fellen) freuten sich über den guten Besuch und zeigten sich stolz über das erzielte Ergebnis des "Stadtradelns".


MITMACHAKTION INSEKTENHOTEL XXL

Das Allianzmanagement hat die Mitmachaktion INSEKTENHOTEL XXL angestoßen. Der Tourismusverein Rieneck richtet diese Aktion im Rahmen des diesjährigen Ferienprogramms aus und freut sich über Eure zahlreiche Teilnahme.

 

Mitmachaktion: Das größte Insektenhotel im Spessart

Verein: Touristik-Verein Rieneck e.V.

Ansprechpartner: Peter Elzenbeck

Tel. / E-Mail: 09354 1080 / peter.elzenbeck@t-online.de

Für: Kinder ab 4 Jahren, Jugendliche, Familien, Erwachsene

Anbieter: Touristik-Verein Rieneck e.V.

Kooperationspartner: Zimmerer Team Gessner, Stadt Rieneck, Schulen und Kindergärten sowie versch. Vereine aus dem Sinngrund

Ort/Start/Treffpunkt: Rieneck, Wassererlebnishaus

Unkostenbeitrag: nein

Anmeldung: nicht erforderlich

Datum: Samstag 05.08.17

Uhrzeit: Aktionstag von 9.00 bis ca. 17.00 Uhr. Eine kürzere Teilnahme ist ebenfalls möglich.

 

Wo lebt die Wildbiene? Wo zieht der Käfer ein? Wo hängen Fledermäuse ab? Wo fühlen sich Eidechsen richtig wohl?

Lasst uns zusammen das größte Insektenhotel im Spessart bauen!

 

In Kleingruppen unter fachmännischer Anleitung kannst Du die Hotelzimmer des XXL-Insektenhotels einrichten und das Hotel mit aufbauen.

Für Abwechslung und zusätzlichen Spaß sorgen Spiele und weitere Mitmachaktionen am Wassererlebnishaus. Auch Deine Eltern sind herzlich eingeladen einen erlebnisreichen Tag in freier Natur zu verbringen.

Für Getränke und einen kleinen Imbiss sowie Kaffee und Kuchen für die Großen ist gegen kleines Geld gesorgt.


Landkreisumradelung

Ab dem 8. Juli 2017 wird Dr. Dennis Schütze, Kultur- und Musikwissenschaftler und erfahrener Reiseblogger aus Würzburg, täglich über die Etappe des Vortags berichten. Die Tour startet und endet in Obersinn.

 

Die Landkreisumradelung findet von 7. bis 16. Juli 2017 statt, kurzfristige Änderungen z.B. aufgrund des Wetters sind möglich. Im Folgenden finden sich die Eindrücke aus dem Sinngrund.

mehr lesen

Preisverleihung Stadtradeln 2017

Am 21.06 fand die feierliche Preisverleihung des diesjährigen Stadtradelns im Kino in Karlstadt statt.

Bei der Teamwertung belegte das Team-WIR IM SINNGRUND der Sinngrundallianz den zweiten Platz.

Als Preis erhielt das ganze Team eine Brauereibesichtigung mit Imbiss und Getränken in der Arnsteiner Brauerei.

In der Einzelwertung belegte Thomas Haas aus Fellen den 5. Platz und erhielt einen Gutschein des Fahrradladens Riemey in Burgsinn.


Aktionstag "Zukunft Altort"

Gemeinsam mit dem Regionalmanagement Main Spessart veranstaltet die Sinngrundallianz am Sonntag, den 1. Oktober 2017, im Rahmen des „Michaelismarkts“ in Burgsinn einen Aktionstag zum Thema „ZUKUNFT ALTORT“. Dabei sollen die Leerstände im zentralen Ort sowie die Straßen und Plätze mit Leben gefüllt werden. Hierfür benötigen wir die Hilfe aus dem gesamten Sinngrund.

Egal ob Verein, Einrichtung oder Privatperson jede Unterstützung zählt!

 

Besonders Vereine spielen eine sehr wichtige Rolle für die lebendige Zukunft unserer Ortschaften. Beteiligen Sie sich mit dem Verkauf von Essen und Getränken, dem Bewerben des eigenen Vereins oder anderen Aktionen an diesem Tag.

Bitten melden Sie sich mit Ihrer Idee oder Ihrem Beitrag beim Allianzmanagement Toponeo in Burgsinn.

 

Verbunden ist der Aktionstag mit dem Erstellen eines neuen Leerstandportals, um Leerstände in der Region zukünftig einfach für alle Interessenten zugänglich zu machen, egal ob man Flächen kaufen oder verkaufen will. Hierfür werden in den kommenden Wochen betroffene Eigentümer im Sinngrund nochmals separat kontaktiert. Wir bitten Sie die Fragebögen auszufüllen und an uns zurückzusenden.


DER SINNGRUNDBÖRGER

Am 16.06.17 beim Burgfest in Fellen gab es eine Neuauflage des SINNGRUNDBÖRGERS. Die Feller Hoase kreierten einen SINNGRUNDBÖRGER mit Rotweinzwiebel-Soße. Diesmal bekam man noch mehr Regionale Produkte für sein Geld. Die Fleischpatties wogen 130 Gramm und die Börger waren fast doppelt so groß wie bei der Premiere in Burgsinn.

Alle Produkte für den SINNGRUNDBÖRGER stammten aus dem Sinngrund und der umliegenden Region (Umkreis max. 100 km).

 

Variation Feller Hoase
Dreisaat-Brötchen
Rindfleisch aus biologisch geführtem Betrieb,
Kohlrabi, Möhren, Radieschen,
Rucola, Kopfsalat
Rotweinzwiebel-Soße

 

BRÖTCHEN: Jürgen Kleespies und Jan Weis - Burgsinn
RINDFLEISCH: Christoph Schreiber - Wohnrod
SOßEN: Horst Wirth - Zum Löwen - Rieneck
GEMÜSE: Weidenhof - Wächtersbach

 

Wir sind schon dabei:

SOS-DORFGEMEINSCHAFT Hohenroth SPESSART-SCHAFE HEIL Aura SPESSARTHOF JECKEL Aura HOFLADEN FICHTEL Obersinn LANDMETZGEREI SCHREIBER Fellen METZGEREI MUTHIG Burgsinn METZGEREI HAAS Fellen BÄCKEREI KLEESPIES Burgsinn
GASTSTÄTTE ZUM LÖWEN Rieneck TRAUMEVENTS Fellen GÜNTHER MARX Rieneck

 


Einladung zum 1. Grillen der Sinngrundallianz


Team - Wir im Sinngrund belegt 2. Platz beim Stadtradeln

Das Team Wir im Sinngrund der Sinngrundallianz belegt beim Stadtradeln des Landkreises den zweiten Platz. Insgesamt traten 16 Teilnehmer für den Sinngrund an und konnten in 3 Wochen 4687,1 km erradeln.

Die offizielle Preisverleihung findet am 21. Juni um 18.00 Uhr im Burg-Lichtspiele-Kino in Karlstadt statt.

Als kleines Dankeschön veranstaltet die Sinngrundallianz am Freitag 23.06.17 ab 18.30 Uhr ein Allianzgrillen in der Gemeinde mit den meisten Mitstreitern. Das Grillen findet in Fellen (Ortsmitte Fellastrand) statt. Die ersten 100 Bratwürste werden von der Sinngrundallianz gesponsert. Hierzu sind ausdrücklich alle Bürgerinnen und Bürger der Sinngrundallianz herzlich eingeladen.

Artikel Main-Post


LEADER-Projekt: „Impuls für eine barrierefreie (Urlaubs-) Region im Naturpark Spessart“

Momentan werden durch das Allianzmanagement Sinngrund (TOPONEO), die LAG Spessart und Spessart-Mainland Fragebögen zum LEADER-Projekt „Impuls für eine barrierefreie (Urlaubs-) Region im Naturpark Spessart“ verschickt.

Zur Verbesserung der touristischen Infrastruktur im Sinngrund bitten wir alle Ferienwohnungsbesitzer, Hotels und Restaurants diesen Fragebogen auszufüllen und bis zum 16.06.17 an uns zurückzusenden.

 

TOPONEO Fellener Straße 9, 97775 Burgsinn E-Mail: sinngrundallianz@toponeo.de

 

 


Steuerkreissitzung der LAG beschließt Projekte für den Sinngrund

Der Fahrstuhl“ wird zum neuen Sinngrundexpress und sechs geplante Maßnahmen und Aktionen im Bereich des Bürgerengagements können sich über eine finanzielle Unterstützung freuen.
Der Steuerkreis der LAG Spessart hat auf seiner Sitzung am Dienstag den 23.05.2017 im Feuerwehrhaus Kleinkahl die nächsten Entscheidungen getroffen. Durch den Beschluss des regional bedeutsamen und innovativen LEADER-Projektes „Der FAHRSTUHL – Sinngrundexpress“ fließen rund 15.863 € EU-Fördermittel in die Region. Desweiteren haben die Mitglieder des Steuerkreises beschlossen, dass die Projekte „Erweiterung der Burglandschaft in der LAG Spessart“ und „Entwicklung und pilothafte Umsetzung eines touristischen Gesamtkonzeptes Burglandschaft“ des Projektträgers Burglandschaft e.V. im Umlaufverfahren zu beschließen. Dies gibt dem Projektträger noch etwas Zeit an den Details des Projektes zu arbeiten. Auch über die Vergabe der finanziellen Unterstützung im Rahmen des 1. Förderaufrufes zum LEADER-Projekt „Unterstützung Bürgerengagement“ für Einzelmaßnahmen und Aktionen von Vereinen und Organisationen aus der Region hat der Steuerkreis entschieden.
Das LEADER-Projekt „Der FAHRSTUHL – Sinngrundexpress“ der Sinngrundallianz e.V. basiert auf den Grundzügen des Trampens und soll eine Ergänzung und somit eine Verbesserung des öffentlichen Nahverkehrs im Sinngrund und im LAG-Gebiet bewirken. Der FAHRSTUHL dient als Mitnahmepunkt und im Rahmen des Projektes werden 29 dieser Mitnahmepunkte entstehen, wovon 12 als mobile Stühle für besondere Anlässe wie Veranstaltungen aufgestellt werden können. Die aufgestellten Stühle in den beteiligten Gemeinden des Sinngrundes dienen dabei zur Kontaktaufnahme für Fahrer und Beifahrer, die eine nicht gewerbliche Fahrgemeinschaft bilden möchten. Dies schafft eine regionale Identität und verstärkt das regionale Miteinander im Projektgebiet. Unterstütz wird das Projekt durch eine begleitende Öffentlichkeitsarbeit, die unter anderem aus einer Auftaktveranstaltung, Aufklebern, Flyern, Postern, Aktionstagen und einer Website besteht.
Im Rahmen des 1. Förderaufrufes zum LEADER-Projekt „Unterstützung Bürgerengagement“ waren bis zum 30.04.2017 Vereine und Organisationen aus dem Gebiet der LAG Spessart aufgerufen, sich um einen Fördertopf von 5.000 € mit ihren geplanten Maßnahmen und Aktionen zu bewerben. Dabei standen für die Vereine und ihre Projektideen maximal 1.000 € zur Verfügung. Der 1. Förderaufruf stieß auf große Resonanz und bis zum Stichtag des 30.4.2017 gingen 15 Anfragen bei der LAG Spessart ein. Aus diesen 15 Anfragen musste der Steuerkreis dann anhand von objektiven und transparenten Auswahlkriterien entscheiden, welche dieser Einzelmaßnahmen und Aktionen mehr zum Erreichen der Handlungsziele der Lokalen Entwicklungsstrategie (LES) der LAG Spessart beitragen. Die 5.000 € werden nach dem Stand des Rankings und der Entscheidungskriterien auf folgende sechs Einzelmaßnahmen/Aktionen verteilt:
- Lebensräume des Spessarts entdecken, erleben, erhalten
- Insektenhotel XXL
- Zirkusprojekt
- Schreibwerkstatt für Kinder und Jugendliche
- Grillstelle am Mainstrand (Wohlfühlanlage)
- Schutzhütte Saaleufer
Der 2. Förderaufruf im Rahmen des LEADER-Projektes „Unterstützung Bürgerengagement“ wird Ende des Jahres 2017 starten.
Alle Unterlagen und genaueren Informationen zu den Projekten sowie zu LEADER und der LAG Spessart sind auf der Homepage der LAG Spessart unter www.lag-spessart.de aufrufbar.

 

Pressedienst LAG Spessart e.V.
Herausgeber:
LAG Spessart e.V., Frankfurter Straße 4, 97737 Gemünden am Main
Telefon: 09351- 9960432, info@lag-spessart.de
www.lag-spessart.de
Das LAG-Management Spessart wird gefördert durch das Bayerische Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten und den
Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER)


Hauptversammlung Spessart-Mainland

Am 10.05.17 fand die Hauptversammlung des Spessart-Mainland in Aschaffenburg statt. Unter anderem wurde der Jahresbericht vorgestellt und ein Ausblick auf kommende Marketingmaßnahmen wie z.B. ein Website Relaunch gegeben.

Es folgte die Vorstellung des LEADER-Projekts „Impuls für eine barrierefreie (Urlaubs-) Region im Naturpark Spessart“ und der Jahresbericht des Tourismusverbandes Franken.


Arbeitssitzung soziale Dorfentwicklung in Mainfranken

Soziale Dorfentwicklungsprozesse stellen an die professionelle Planung spezifische Anforderungen. Um die Lebensqualität der verschiedenen Generationen vor Ort zu sichern, brauchen auch die ländlichen Gemeinden verstetigte Plattformen, in denen sich die Akteure, die vor Ort soziale Aufgaben erfüllen, zusammenschließen und ihre Angebote übersichtlich machen, aufeinander abstimmen und Versorgungslücken schließen. Im Austausch mit anderen ILE-Managern, kommunalen Vertretern und dem Amt für Ländliche Entwicklung wurden an diesem Nachmittag beispielhafte Projekte erörtert und Inhalte für die Regionalkonferenz im Herbst 2017 formuliert.

www.mainfranken.org


Mobilitätskonzept für den Landkreis Main-Spessart

TOPONEO nimmt am Expertenworkshop zum neuen Mobilitätskonzept des Landkreises teil und vertritt die Interessen des Sinngrunds.

Im Rahmen des Workshops werden Probleme, Anforderungen, Erwartungen und Wünsche betreffend ÖPNV diskutiert.

 

Wir bitten alle Bewohner des Sinngrunds an der Umfrage teilzunehmen.

Online-Befragung


Allianzbericht beim Fellener Gemeinderat

TOPONEO berichtet dem Fellener Gemeinderat über die Ereignisse der ersten Monate.

Allianzbericht


DER SINNGRUNDBÖRGER

Am 30.04.17 war es endlich so weit.

Der SINNGRUNDBÖRGER hatte im Rahmen des 25-jährigen Jubiläums der Sinngrundhalle seine Premiere.

Die Jungs der Tischtennisabteilung des TV Burgsinn präsentierten die beiden Varianten PING PONG und TOPSPIN. Hinter den beiden Tischtennisbegriffen verbarg sich eine BÖRGERvariante mit Honig-Senfsoße und eine weitere mit Camembert und Preiselbeeren. Alle Produkte für die beiden SINNGRUNDBÖRGER stammten aus dem Sinngrund und der umliegenden Region (Umkreis max. 100 km).

 

Prototyp 1: PING PONG
Brötchen mit Sesam und Leinsamen
Rindfleisch aus biologisch geführtem Betrieb
Meerretich, Preiselbeeren, Camembert
Quark, Lollo Bianco, Rucola

 

Prototyp 2: TOPSPIN
Brötchen mit Sesam und Leinsamen
Rindfleisch aus biologisch geführtem Betrieb
Rotweinzwiebeln, Honig-Senfsoße
Quark, Lollo Bianco, Rucola

 

BRÖTCHEN: Jürgen Kleespies und Jan Weis - Burgsinn
RINDFLEISCH: Christoph Schreiber - Wohnrod
SOßEN: Horst Wirth - Zum Löwen - Rieneck
CAMEMBERT, QUARK: Familie Zeitz - Wartmannsroth
LOLLO BIANCO, RUCOLA: Weidenhof - Wächtersbach

 

Wir sind schon dabei:

SOS-DORFGEMEINSCHAFT Hohenroth SPESSART-SCHAFE HEIL Aura SPESSARTHOF JECKEL Aura HOFLADEN FICHTEL Obersinn LANDMETZGEREI SCHREIBER Fellen METZGEREI MUTHIG Burgsinn METZGEREI HAAS Fellen BÄCKEREI KLEESPIES Burgsinn
GASTSTÄTTE ZUM LÖWEN Rieneck TRAUMEVENTS Fellen GÜNTHER MARX Rieneck

 


Interessengemeinschaft Sinngrund Tourismus IST

Heute fand das nächste Vorbereitungstreffen zur Gründung eines sinngrundweiten Tourismusvereins statt.

Neben der Satzung ging es um mögliche Namen für den künftigen Verein. Zur Diskussion standen zum Beispiel Spessart-erleben e.V. oder Sinngrund-erleben e.V. Eine Entscheidung wurde hierzu noch nicht abschließend getroffen.


INSEKTENHOTEL XXL

Das Allianzmanagement TOPONEO ermutigt die IST (Interessensgemeinschaft Sinngrundtourismus) sich für den Aufruf Bürgerengagement der LAG Spessart zu bewerben.

TOPONEO schlägt vor im Rahmen eines Umweltbildungsprojekts mit Kindern das größte Insektenhotel der Welt im Sinngrund zu bauen (INSEKTENHOTEL XXL). Der existierende Tourismusverein Rieneck könnte hierbei als Projektträger auftreten und in Zusammenarbeit mit lokalen Handwerksbetrieben das Projekt umsetzen. Im Rahmen der Bauaktion kann man Kindern Inhalte vermitteln und gleichzeitig eine nachhaltige touristische Attraktion für den Sinngrund schaffen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Allianzbericht beim Auraner Gemeinderat

TOPONEO berichtet dem Auraner Gemeinderat über die Ereignisse der ersten Monate.

Artikel Main-Post

Allianzbericht


Allianzbericht beim Rienecker Stadtrat

TOPONEO berichtet dem Rienecker Stadtrat über die Ereignisse der ersten Monate.

Allianzbericht


SINNGRUNDBÖRGER

Am 24.04.17 traf man sich in der Küche der Sinngrundhalle zum Testkochen. Der TV Burgsinn wird zwei Varianten des SINNGRUNDBÖRGERS am 30. April anbieten.

Wir sind gespannt auf kommenden Sonntag.

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Vorstellung des Allianzmanagements bei der Burgsinner Werbegemeinschaft

TOPONEO stellt der Burgsinner Werbegemeinschaft das Allianzmanagement und die derzeit laufenden Projekte wie zum Beispiel den FAHRSTUHL und den SINNGRUNDBÖRGER vor.

Artikel Main-Post


SINNGRUNDBÖRGER

Am 19.04. fand das zweite Treffen zum SINNGRUNDBÖRGER statt.

Was ist eigentlich ein SINNGRUNDBÖRGER und was wollen wir mit unserem Netzwerk errreichen?

Am 30. April soll ein Prototyp des SINNGRUNDBÖRGERs bei der 25 Jahrfeier der Sinngrundhalle anbgeboten werden.

 

 

 

 

 

 

 

 

Artikel Main-Post


Rundherum Main-Spessart – Blogger für „Landkreisumradelung“ gesucht!

Im wahrsten Sinne des Wortes gilt es, mit dem Fahrrad den Landkreis zu umrunden. Damit soll das Projekt den Blick auf die Außengrenzen des Landkreises lenken und die Orte, deren Geschichte(n), Einwohner, Besonderheiten und vielleicht so manche Kuriosität in den Fokus rücken.

Zur Umsetzung dieses Projektes sucht das Regionalmanagement Main-Spessart eine geeignete Person, die die Tour fährt und in Blogbeiträgen von ihren Erlebnissen, Begegnungen und Erkenntnissen vor Ort berichtet. Wer kann sich vorstellen, während eines Aktionszeitraums von ca. zwei Wochen im Juli/August mit dem Fahrrad die Strecke abzufahren, dabei einen Stopp in den Orten entlang des Weges einzulegen und von dort zu berichten?

Geplant sind zehn Etappen, soweit möglich auf ausgewiesenen Radwegen immer entlang der Landkreisgrenze, mit einer Gesamtstrecke von ca. 265 km. Auf der Strecke liegen 50 Orte und 14 Zwischenstationen wie Ausflugsgaststätten, Mühlen oder kleine Weiler. Jeder Ort sollte im Blog in irgendeiner Form Erwähnung finden. Der Streckenverlauf ist vorgeplant, die Feinplanung erfolgt in Absprache mit der/dem BloggerIn. Übergeordnete Themen in der Region wie z.B. ehemalige Glashütten, historische Grenzregion oder Wallfahrtsorte sollten sich im Blog wiederfinden.

Erwartet wird von der/dem FahrradbloggerIn vor allem ein ansprechender, unterhaltsamer Schreibstil, Freude am Entdecken und Kommunikationstalent. Eine Vergütung ist vorgesehen.

Nähere Informationen zur Bewerbung.

Das Regionalmanagement freut sich auf zahlreiche Bewerbung bis spätestens 9. Mai.

Kontakt: Regionalmanagement Main-Spessart, Tel.: 0 93 53 / 793 – 17 55, Regionalmanagement@Lramsp.de.


SINNGRUNDBÖRGER

Am 10.04. fand das erste Treffen zum SINNGRUNDBÖRGER statt. In geselliger Runde konnten sich Erzeuger, Verarbeiter und Gastronomen ungezwungen austauschen und neue Kontakte knüpfen. Im Mittelpunkt der Diskussionen Stand der Prototyp des SINNGRUNDBÖRGERS bei der 25 Jahrfeier der Sinngrundhalle am 30.04.17.

Horst Wirth zauberte zusammen mit Jürgen Kleespies aus den mitgebrachten Zutaten erste Burgervarianten.

Am Mittwoch 19.04.17 um 19.00 Uhr findet im Büro TOPONEO die nächste Gesprächsrunde statt. Interessierte Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen.

 

 

Artikel Main-Post


Wir repräsentieren die Sinngrundallianz auf dem Ostermarkt in Burgsinn

Am Ostermarkt in Burgsinn präsentierten wir den interessierten Bürgern/innen im Sinngrund unsere laufenden Projekte:

Mitnahmenetzwerk-DER FAHRSTUHL SINNGRUNDBÖRGER

WALDARCHITEKTOUR

DIE SINNGRUNDKISTE

Aktionstag ZUKUNFT ALTORT

Alle Bürger/innen konnten an diesem Tag auch direkt Ihre Wünsche, Fragen und Anregungen mitteilen.

Für die Kleinen gab es individuell bemalte Herzluftballons.


Selbstorganisiertes gemeinschaftliches Wohnen im Alter

Am 07. April besuchten wir die durch das Regionalmanagement des Landkreises organisierte Veranstaltung "Selbstorganisierte gemeinschaftliche Wohnformen als Alternative für die Generation 50+" in Lohr am Main. Neben der begrifflichen Erklärung stand die Vorstellung realisierter Wohnprojekte im Mittelpunkt der Veranstaltung. Beispielsweise der Verein "Die Herbstzeitlosen - Wohngemeinschaft 50 plus e.V.", die in einem leer stehenden Appartementhotel in Bad Orb solch ein Wohnprojekt eingerichtet haben. Ein positiver Ansatz auch im Alter noch selbstbestimmt zu leben, gleichzeitig aber auch zu wissen, dass jemand da ist, der einem in Krankheits- oder Pflegefall hilft, wenn die Angehörigen weit weg sind.

Weitere Informationen zum Thema und zum geplanten Förderprogramm des Regionalmanagements finden sich auf der Internetseite des Landkreises.


Stadtradeln des Landkreises: Team - Wir im Sinngrund

Die Sinngrundallianz nimmt mit dem Team - Wir im Sinngrund beim Stadtradeln des Landkreises teil. Jeder der gerne Rad fährt kann sich unserem Team anschließen und für den Sinngrund Kilometer sammeln und uns somit an die Spitze im Landkreis radeln.

Es gibt tolle Preise und natürlich auch Aufmerksamkeit für den Sinngrund.

Start 1. Mai bis 21. Mai.

Unserem Team (Team - Wir im Sinngrund) kann man direkt hier beitreten.

 

Weitere Informationen.


Allianzbericht beim Mittelsinner Gemeinderat

TOPONEO berichtet dem Mittelsinner Gemeinderat über die Ereignisse der ersten Monate.

Allianzbericht


Mobilitätskonzept für den Landkreis Main-Spessart

Der Landkreis Main-Spessart erstellt gemeinsam mit der Regionalbus Ostbayern GmbH (RBO) ein Mobilitätskonzept.

TOPONEO nimmt als Allianzmanagement bei der Auftaktveranstaltung am 23.03. teil und vertritt die Interessen des Sinngrunds.

Damit ein möglichst bürgerorientiertes und effizientes Angebot geschaffen werden kann, ist der Landkreis auf die Unterstützung aller Bürger angewiesen.

 

Wir bitten alle Bewohner des Sinngrunds an der Umfrage teilzunehmen.

Online-Befragung


Interessengemeinschaft Sinngrund Tourismus IST

Zur besseren Vermarktung touristischer Belange will sich eine Gruppe aus verschiedenen Sinngrundbürgern zu einem sinngrundweiten Tourismusverein zusammenschließen. TOPONEO wird als Bindeglied zu den Sinngrund-Kommunen an den Treffen teilnehmen und bei Bedarf Hilfestellung leisten.

Bereits seit September 2016 traf sich das Allianzmanagement in regelmäßigen Abständen mit Vertretern der IST bzw. Vertretern des noch existierenden Rienecker Tourismusvereins.


Erster Stammtisch zum SINNGRUNDBÖRGER am 10.04.17

Wie sieht der SINNGRUNDBÖRGER eigentlich aus und was ist da überhaupt drauf?

Auf jeden Fall viel Gutes aus dem Sinngrund, nur das Beste zwischen Spessart und Rhön.

Sogar der Bayerische Rundfunk hatte vergangene Woche über den SINNGRUNDBÖRGER berichtet und ist schon ganz gespannt, was daraus entsteht.

 

Wir laden alle Interessierten recht herzlich zu einem ersten Treffen ein.

Beim ersten lockeren Zusammenkommen geht es um ein Kennenlernen und Vernetzen der einzelnen Akteure.

Wir stellen die bisherigen Schritte vor und wollen gemeinsam mit den Mitwirkenden ein paar Eckpunkte und die weiteren Schritte festlegen.


Auftaktveranstaltung für den SINNGRUNDBÖRGER am Montag, den 10.04.17 um 18.00 Uhr.

(Büro TOPONEO Fellener Straße 9, 97775 Burgsinn)

 

Wir freuen uns über Eure Teilnahme.

Solltet Ihr Euch noch nicht gemeldet haben und wollt noch teilnehmen, könnt Ihr Euch gerne noch bei uns melden.

 

TOPONEO

Fellener Str. 9

97775 Burgsinn

Tel. 09356 983 99 82

E-Mail: info@toponeo.de


Kreisseniorenbeirat besucht Kreutzwertheim

Romy Engel repräsentiert die Sinngrundallianz und knüpft erste Kontakte zum Kreisseniorenbeirat.

Gemeinsam mit dem stellv. Vorsitzenden des Kreisseniorenbeirats Willi Balkie nahmen wir an der Veranstaltung in Kreutzwertheim teil.

Artikel Main-Post

Kreisseniorenbeirat Main-Spessart


Fachdialog "Elektromobile Ladeinfrastruktur Main Spessart"

Am 08.03.17 nahmen wir am Fachdialog zum Thema " Elektromobile Ladeinfrastruktur in Main-Spessart" in Karlstadt teil. Neben Fachvorträgen zum Thema E-Mobilität wurde diskutiert, ob der Landkreis ein Ladeinfrastruktur-Ausbaukonzept in Auftrag geben soll.

Mainpost

Bayern innovativ

 


Feuerrädchen 2017 in Obersinn

Am Rosenmontag fand wieder das alljährliche FEUERRÄDCHEN in Obersinn statt.

Ein einmaliger Brauch im Sinngrund, bei dem ein brennender Stamm mit Stroh den Brunnberg hinunter ins Tal getragen wird.

Ein tolles Spektakel, das man sich auf jeden Fall mal anschauen sollte. Die nächste Gelegenheit bietet sich alljährlich an Rosenmontag.

 


Die SINNGRUNDKISTE eine echte Alternative zum Fresskorb

In Kürze soll die SINNGRUNDKISTE verfügbar sein. Als Geschenkverpackung kann die Kiste von lokalen Händlern mit regionalen Produkten gefüllt werden. Gleichzeitig ist die Verpackung ein Vogelhäuschen und leistet somit einen positiven Beitrag zum lokalen Naturschutz.

Danke an die Schreinerei Kohler (Burgsinn), die uns hierfür ein kostenloses Muster angefertigt hat.

 

 


Aufruf Bürgerengagement LAG - Bewerbt euch!

Durch das LEADER-Projekt „Unterstützung Bürgerengagement“ ermöglicht die LAG Spessart Vereinen und Organisationen aus der Region eine finanzielle Unterstützung von bis zu 1.000 € für geplante Maßnahmen oder Aktionen im Gebiet der LAG Spessart, welche das Ehrenamt und das Bürgerengagement stärken und das kulturelle, soziale, sportliche und ökologische Leben in der Region fördern. Die finanzielle Unterstützung können die Akteure bei der LAG Spessart im Rahmen von jährlichen Förderaufrufen beantragen. Für jeden Förderaufruf stehen 5.000 € zur Verfügung.

Der 1. Förderaufruf beginnt ab sofort und endet am 30.04.2017.

Weitere Informationen


LAG Steuerkreissitzung: Vorstellung "Der Fahrstuhl"

Bei der LAG-Spessart Steuerkreissitzung in Kreutzwertheim am 09.02.17 stellte TOPONEO den spontanen Mitnahmeservice, den FAHRSTUHL vor.

In der kommenden Steuerkreissitzung soll nun über die Aufnahme in das LAG Förderprogramm abgestimmt werden.

 


DER SINNGRUNDBÖRGER

Der SINNGRUNDBÖRGER ist eine Maßnahme zur Stärkung der regionalen Identität (WIR IM SINNGRUND). Der Entwicklungsprozess soll die Wertschöpfung und Zusammenarbeit im Sinngrund verbessern. Weiter soll das Endprodukt als Marketingmaßnahme Strahlkraft über den Sinngrund hinaus entwickeln und vor allem auch zukünftig touristisch vermarktet werden.

 

Der SINNGRUNDBÖRGER wird als komplett gläsernes Produkt entwickelt und entsteht aus Produkten bzw. Prozessen aus dem Sinngrund. Hierfür werden verschiedene Teams gebildet. Das Bäckerteam entwickelt gemeinsam Rezepte für die Burgerbuns, die Metzger Rezepte für die Patties und Gastronomen stellen unterschiedliche Burger zusammen. So entsteht eine Burgerbaukasten, der in Form einer Broschüre dokumentiert wird. Die Bewohner im Sinngrund erhalten in der Broschüre Informationen zu saisonalen Bezugsquellen und können anhand dieser Broschüre den Burger auch komplett selber nachkochen. Weiter ist die Broschüre ein erstes Marketingmittel zur strategischen Außendarstellung.

 

Der SINNGRUNDBÖRGER soll künftig in der Gastronomie im Sinngrund verfügbar sein, aber auch auf Festen und als kalte Variante im lokalen Thekenangebot. Die einzelnen Bestandteile sind aber auch z.B. für den nächsten Kindergeburtstag für jede Privatperson direkt über den Handel verfügbar. 

 

Alle Teilnehmer verpflichten sich in einer ehrenwörtlichen Erklärung, die gemeinsam getroffenen Regeln und Standards einzuhalten. Das gesamte Produkt wird gemeinsam kalkuliert und erhält im Anschluss einen Festpreis.

Alle Teilnehmer profitieren während des Prozesses von einer begleitenden Öffentlichkeitsarbeit und haben die Chance, sich mit Kollegen aus dem Sinngrund auszutauschen und zu vernetzen.

 

Für den SINNGRUNDBÖRGER wird innerhalb des neuen Sinngrund Corporate Designs eine eigene Identität entwickelt. Hierzu zählen z.B. eine eigene Verpackung, Werbematerialien, Aufsteller, Aufkleber, Servietten, Spieße und die besagte Broschüre.

Speziell für die Entwicklung dieser Ausstattung stehen der Sinngrundallianz Fördermittel des Amts für ländliche Entwicklung zur Verfügung.

 

Unsere Anfrage richtet sich an Erzeuger, Verarbeiter, Verkäufer, Gastronomen, Caterer, Hobbyköche und alle, die sich für den Sinngrund engagieren möchten.

 

Rückfragen und Zusagen bitte bis zum 16.03.17 an das Allianzmanagement richten.

 

TOPONEO

Fellener Str. 9

97775 Burgsinn

 

Tel. 09356 983 99 82

E-Mail: info@toponeo.de

 

Wir laden Sie herzlich dazu ein, an dem Projekt aktiv mitzuarbeiten. Nutzen Sie die Chance, sich nachhaltig an der Entwicklung des Sinngrunds zu beteiligen. Über das weitere Vorgehen werden Sie im Anschluss von uns informiert.

 

 


Bürgerbeteiligung

Im Rahmen unserer wöchentlichen Bürgersprechstunde sowie des monatlichen "Cubs der Visionäre" haben alle Bürger die Möglichkeit sich mit ihren eigenen Ideen aktiv an der Entwicklung des Sinngrunds zu beteiligen.

 

Sie habe eine Idee?

Dann schreiben Sie uns doch einfach: info@toponeo.de

 


Treffen der Seniorenbeauftragten im Sinngrund

 

Artikel Main-Post

 


ILE-Netzwerktreffen

Beim ILE Treffen drehte sich diesmal alles um Gesundheitsvorsorge und Medizinische Versorgung.

Veranstalter war die Allianz Fränkisches Saalestück in Hammelburg. Wir hatten hier die Gelegenheit uns als neues Allianzmanagement im Sinngrund vorzustellen und mit unseren Kollegen und der ALE Unterfranken auszutauschen.

 


Bernd Rützel MdB - Zu Gast bei der Sinngrundallianz

Bei einem Besuch im Büro der Sinngrundallianz informierte sich Herr Rützel Mitglied des Deutschen Bundestages über die Aufgaben und Ziele der vor über einem Jahr gegründeten Gemeinschaft von sechs Sinngrundkommunen. Die vor vier Monaten mit ihrem Büro „TOPONEO“ von der Allianz beauftragen „Sinngrundmanager“ Romy Engel und Sebastian Schneider berichteten über die ersten Erfahrungen und bereits in Angriff genommene Projekte. Diese sollen dazu beitragen, die Region für Bewohner, Gewerbetreibende und Touristen attraktiv zu gestalten.

Man habe bereits eine wöchentliche Bürgersprechstunde eingerichtet und einmal im Monat treffe sich der „Club der Visionäre“. Da können engagierte Bürger ohne Vorbehalte ihre Ideen vorbringen, die später mit den Bürgermeistern besprochen werden. Es bestehe auch eine gute Vernetzung mit den Vereinen und Organisationen. Wichtig sei der gemeinsame Internetauftritt und ein Identität stiftendes Logo, das kurz vor der Fertigstellung steht. Als weiteres Beispiel erklärten wir den „Sinngrundburger“, ein aus regionalen Produkten gefertigter Burger, der leicht herzustellen ist und einheitlich in den Gasthäusern und bei Veranstaltungen angeboten werden soll. In Bearbeitung sind unter anderem die Mitnahmemöglichkeit „Der Fahrstuhl - Sinngrundexpress“, ein Arbeitskreis der sinngrundweiten Seniorenbeauftragten, sowie ein Flächen- und Leerstandsmanagement.
Herr Rützel sagte uns seine weitere Unterstützung, auch bei regelmäßigen Treffen mit den Sinngrundbürgermeistern, zu.

Artikel Main-Post


Mühlenrad steht für Mittelsinn

Im Rahmen des neuen „Corporate Design“ soll jedes Allianzmitglied zukünftig durch ein Symbol repräsentiert werden. Der Mittelsinnner Gemeinderat stimmte nun für den Entwurf des Mühlrads. Mittelsinn trägt das Symbol bereits in seinem historischen Wappen und steht sinnbildlich für den engen Bezug zum Fluß Sinn und die damit verbundene Mühlengeschichte.

Artikel Main-Post

 


Schachblume steht für Obersinn

Die Schachblume hat den Sinngrund und insbesondere Obersinn überregional bekannt gemacht. Im Rahmen des neuen „Corporate Design“ soll jedes Allianzmitglied zukünftig durch ein Symbol repräsentiert werden. Der Obersinnner Gemeinderat stimmte nun für den Entwurf der Schachbrettblume.

Artikel Main-Post

 


Wasserburg Burgsinn von Innen

Am 10. und 11. Dezember konnte man im Rahmen der "Duurfweihnacht Burgsinn" einen Blick in die Wasserburg werfen.


Der Fahrstuhl - Sinngrundexpress

 

 

2017 startet im Sinngrund der FAHRSTUHL. Der FAHRSTUHL ist als eine Ergänzung zum öffentlichen Nahverkehr gedacht und soll das Trampen für Jung und Alt salonfähig machen. Andererorts ist das System bereits unter dem Synonym "Mitnahmebank" bekannt.  Der FAHRSTUHL soll künftig an den Straßen unserer Sinngrundgemeinden stehen, aber auch über den Sinngrund hinaus Verbindungen schaffen. Mit dem Aufkleber können Autofahrer signalisieren, dass sie den FAHRSTUHL unterstützen.

 

Wie kann es funktionieren?

Sie setzen sich hin...

...warten ab...

...werden angesprochen...

...und mitgenommen...


Bio-Weihnachtsbäume aus dem Sinngrund

Im Sinngrund werden mittlerweile auch Bio-Weihnachtsbäume angebaut.

Informationen zu seinem nachhaltigen Verkaufskonzept gab Günther Marx im Rahmen seiner Saisoneröffnung.

Main-Post


Fachwerk für Fellen

In der gemeinsamen Sitzung aller Bürgermeister sowie Stadt- und Gemeinderäte der Sinngrundallianz in Obersinn wurde das von den Allianz-Managern entwickelte „Corporate Design“ vorgestellt. Ein einheitliches Erscheinungsbild soll den Wiedererkennungseffekt erhöhen.

Nun stimmte der Fellener Gemeinderat dem Erkennungssymbol "Fachwerk" zu. Das "Fachwerk" steht stellvertretend für die lange Tradition der Holzwirtschaft in Fellen und ist heute noch in hervorragender Qualität an vielen Gebäuden ersichtlich.

Artikel Main-Post

 


Mitgliederversammlung Spessart-Mainland

Wir besuchten die Mitgliederversammlung von Spessart-Mainland. Momentan ist der Sinngrund durch die Stadt Rieneck und den Markt Burgsinn Mitglied.

Spessart-Mainland ist eine übergeordnete Touristinformation und erstreckt sich von Aschaffenburg über den Main-Kinzig-Kreis, den Landkreis Miltenberg bis zum Landkreis Main-Spessart.

Main-Post


Portal für Aura

In der gemeinsamen Sitzung aller Bürgermeister sowie Stadt- und Gemeinderäte der Sinngrundallianz in Obersinn wurde das von den Allianz-Managern entwickelte „Corporate Design“ vorgestellt. Ein einheitliches Erscheinungsbild soll den Wiedererkennungseffekt erhöhen. Die einzelnen Mitglieder der Allianz sollen hier nochmals durch ein eigenes Symbol repräsentiert werden.

Aura wird symbolisiert durch das stilisierte barocke Rustikaportal des ehemaligen Schlosses, heute Schule. Das Tor steht auch sinnbildlich für den Zugang zum Sinngrund aus dem Hessischen. Der Gemeinderat befürwortet den Entwurf.

Artikel Main-Post

 


Göikel nicht das richtige Symbol für Rieneck

In der gemeinsamen Sitzung aller Bürgermeister sowie Stadt- und Gemeinderäte der Sinngrundallianz in Obersinn wurde das von den Allianz-Managern entwickelte „Corporate Design“ vorgestellt. Ein einheitliches Erscheinungsbild soll den Wiedererkennungseffekt erhöhen. Die einzelnen Mitglieder der Allianz sollen hier nochmals durch ein eigenes Symbol repräsentiert werden.

Der Rienecker Stadtrat stimmte gegen das Erkennungssymbol "Göikel" und bevorzugt die Burg.

Trotzdem sollte die interessante Geschichte hinter dem royalen Hahn nicht in Vergessenheit geraten, bietet sie doch einen marketingtechnisch interessanten Aufhänger für die Stadt, der Rieneck von vielen Städten mit einer Burg unterscheidet.

 

Wie aus dem hässlichen Schwan ein GÖIKL wurde?

Die Grafen von Rieneck (ehemaligen Eigentümer der Burg) hatten ursprünglich einen Schwan in ihrem Wappen. Dieser war aber so hässlich, dass die umliegenden Herrscher sich immer wieder abfallend über den Schwan äußerten. Nach dem Motto:" Was wollt ihr eigentlich mit eurem GÖIKL?" Doch die Rienecker besaßen Humor und zeigten Größe. Sie drehten den Spieß um und machten aus dem hässlichen Schwan den Hahn auf dem einmaligen königlichen Bauernhof.

Artikel Main-Post 1

Artikel Main-Post 2

 


Club der Visionäre

Hier haben alle interessierten Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit, sich mit Ihren Ideen aktiv einzubringen und Kontakt zu Gleichgesinnten zu knüpfen. Der CLUB DER VISIONÄRE ist ohne Voranmeldung und dient zum Aufbau eines Ideen- und Umsetzungsnetzwerkes.

Termine werden im Allianzblatt bekanntgegeben und sind unter F9 im Kalender hinterlegt.


TOPONEO stellt Starterprojekte vor

TOPONEO stellt der Öffentlichkeit am 26.10.16 in der neuen Obersinner Mehrzweckhalle die Starterprojekte vor.

Artikel Main-Post

 


2. Steuerkreissitzung der LAG-Spessart in Burgsinn

TOPONEO nimmt an der 2. Steuerkreissitzung der LAG-Spessart teil.

LAG-Spessart

 


Aktionstag Zukunft Altort in Zellingen

Romy Engel nimmt am Aktionstag Altort (02.10.16) in Zellingen teil und präsentierte den Sinngrund mit einem Beitrag zur "Blauen Villa", "

der "Alten Schusterei" und dem neuen Dorfplatz in Obersinn.

Artikel Main-Post

Download
Zukunft Altort_Beitrag Markt Obersinn.pd
Adobe Acrobat Dokument 3.4 MB

Vertrag für das "Sinngrund-Allianzmanagement" unterzeichnet

Mit der Unterzeichnung eines Werkleistungsvertrags für die Umsetzungsbegleitung des Integrierten Ländlichen Entwicklungskonzepts wurde am Dienstag, den 30.08.2016, in den Räumen der Verwaltungsgemeinschaft Burgsinn ein weiteres Kapitel der interkommunalen Zusammenarbeit aufgeschlagen.
Nach einem umfangreichen Auswahlverfahren hatte sich die Sinngrundallianz für das regional verwurzelte Büro "TOPONEO" entschieden. Mit Sebastian Schneider sowie dem Ehepaar Romy und Claus Engel stehen künftig drei Landschaftsarchitekten parat, um die in der Sinngrundallianz zusammengeschlossenen sechs Kommunen in ihrer Entwicklung zu begleiten. Ein nicht ganz leichtes Unterfangen - sind doch in dem mit den Bewohnern des Sinngrunds in mehreren Veranstaltungen aufgestellten Aufgabenkatalog (sog. ILE-K) rund 70 Projekte in verschiedenen Prioritätsstufen aufgelistet.
Bis zur nun vollzogenen Vertragsunterzeichnung waren zunächst noch die Hürden des staatlichen Zuwendungsverfahrens zu nehmen, was mit dem nun vorliegenden Bewilligungsbescheid über eine 75%ige Übernahme der Kosten erfolgreich gemeistert wurde.
Die Bürgermeisterinnen und Bürgermeister, zugleich Vorstandsmitglieder des "Sinngrundallianz e.V.", freuten sich über den nun vorgenommenen Startschuss. Bereits Ende Oktober werden die "Allianzmanager" die Öffentlichkeit über "ihre Arbeit", die zunächst für einen Dreijahreszeitraum bewilligt ist, berichten.


 

Mit der Beauftragung des Managements für die Gemeindeallianz Sinngrund e.V. haben wir im September 2016 eine spannende Aufgabe übertragen bekommen. In den kommenden 3 Jahren wollen wir zusammen mit den Einwohnern des Sinngrunds vielseitige Maßnahmen und Projekte anregen und umsetzen, in deren Fokus die Stärkung des Gefühls WIR-im-Sinngrund steht.

Engagierten und interessierten Bürgern wollen wir mit unserem Angebot der wöchentlichen Bürgersprechstunde und dem monatlichen Treffen im Club der Visionäre die Möglichkeit zur aktiven Beteiligung bieten.

Die genauen Termine finden Sie im Veranstaltungskalender unter F9.

TOPONEO übernimmt das Allianzmanagement für den Sinngrund und informiert im Blog "WIR im Sinngrund" über aktuelle Entwicklungen.